Opening 06.12.21

 

Kati's Ping Pong Stübchen -

showing Albert Coers  


Katis Ping Pong Stube lädt ein zu einem Tischtennis-Match und zeigt Arbeiten von Albert Coers.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Albert Coers (*1975 Lauingen) studierte Literaturwissenschaft in Pisa und München und Kunst an der Akademie der Bildenden Künste München und in Carrara. Schwerpunkte seiner künstlerischen Arbeit sind Installationen mit Fundstücken und sprachbezogenem Material, Künstlerpublikationen und Arbeiten im öffentlichen Raum. Er lebt und arbeitet in Berlin und München.

 

Ausstellungen (Auswahl)

COMING SOON, ep.contemporary, Berlin, 2021 (S), THE IMMUNITY, Galerie der Künstler, München, 2021, The Big Sleep, Haus der Kunst München, 2019, RIEGEL, Baeckerei, Berlin (S), Straßen Namen Zeichen (I), München, 2018 (S), The Order of Things, Soy Capitán, Berlin, Bilder zwischen den Zeilen, Kapitel 1, Salon Dahlmann, Berlin, 2014, Animalibri, Kunstverein Tiergarten, Berlin (S)

 

https://albertcoers.com

 

2021 stieß Albert Coers auf einen Karton alter Tischtennisschläger, bei einem Stipendienaufenthalt im Künstlerdorf Schöppingen, und war von dem Fund begeistert – gerade jenseits der Verwendung als Sportgerät: Die Schläger tragen die Spuren jahrzehntelangen Gebrauchs, erzählen Geschichten, ebenso wie die Steinplatten auf dem Boden des ehemaligen Bauernhofs. Platten und Schläger finden in einer Installation und dann in einer Fotoserie zusammen. Die funktionalen Objekte werden zu etwas Anderem, bekommen etwas Malerisches. 

Aus Fotos der Schläger und Texten wird ein Künstlerbuch (Schöppinger Schläger, Salon Verlag Köln).

 

Albert Coers (*1975 Lauingen) studied literature in Pisa and Munich and art at the Academy of Fine Arts Munich and in Carrara. His artistic work focuses on installations with found objects and language-related material, artist publications and works in public space. He lives and works in Berlin and Munich.

 

Exhibitions (selection)

COMING SOON, ep.contemporary, Berlin, 2021 (S), THE IMMUNITY, Galerie der Künstler, Munich, 2021, The Big Sleep, Haus der Kunst Munich, 2019, RIEGEL, Baeckerei, Berlin (S), Straßen Namen Zeichen (I), Munich, 2018 (S), The Order of Things, Soy Capitán, Berlin, Pictures Between the Lines Chapter 1, Salon Dahlmann, Berlin, 2014, Animalibri, Kunstverein Tiergarten, Berlin (S)

 

In 2021, Albert Coers came across a box of old table tennis bats, during a fellowship stay in the artists' village of Schöppingen, and was thrilled by the find - just beyond its use as sports equipment: the bats bear the traces of decades of use, tell stories, just like the stone slabs on the floor of the former farm. Slabs and rackets come together in an installation and then in a photo series. The functional objects become something different, take on a painterly quality. 

Photos of the clubs and texts become an artist's book (Schöppinger Schläger, Salon Verlag Cologne).


Open by appointment

pingpong2 Kopie.png